Anerkennung von Verschiedenheit - Dimensionen von Heterogenität in der Bildung

Prof.‘in em. Dr. Annedore Prengel, Seniorprofessorin für Erziehungswissenschaft der Goethe Universität Frankfurt am Main

Mit der Kategorie der „Heterogenität“ wird eine Perspektive eröffnet, in der verschiedenes anerkannt und einander nicht untergeordnet wird. Dabei geht es um die Gleichberechtigung verschiedener Personen und Gruppierungen sowie verschiedener Lebensformen, Lernweisen und Lerngegenstände. Der Vortrag führt ein in zentrale Elemente einer empirisch fundierten Theorie der Heterogenität und erläutert erziehungsgeschichtliche Hintergründe. Möglichkeiten der Pädagogik der heterogenen Lerngruppe werden zur Diskussion gestellt. Dabei werden Aspekte der MINT-Fächer besonders berücksichtigt.